Warum Ausdrucke, keine Originale?

Dem Druck ist doch viel mehr eigen, als das pure Motiv!
Wo bleiben Haptik, Sinnlichkeit?

Gerade WEIL wir den Hochdruck lieben, machen wir diese Ausstellung.
Der Ausdruck ist ein Surrogat, den wir als Poster verstehen. Und den Kunstverein als eine Art begehbares Magazin, einen Raum-Katalog einer weltweiten, lebendigen Szene.

Wir wollen so möglichst viele zur Teilnahme ermutigen und weder Anzahl noch Radius der Einsendungen beschränken – wir wollen gerade die Vielfalt zeigen, die Lebendigkeit und Internationalität.

Dies ist unser Kompromiss.